Echt. Sicher. Sein.


Aktuelles

14.12.2017

Die Versicherungsagentur nimmt IDD in den Fokus

Fachexperten nahmen beim IDD-Vertriebsforum Mitte November in Wien die Versicherungsvertriebs-Richtlinie genau unter die Lupe.

Horst Grandits, Franz Fischler, Elisabeth Stadler und Christoph Berghammer (v.l.) beim IDD-Vertriebsforum in Wien (Foto: c Oreste Schaller)

Die IDD-Umsetzungsbestimmungen sowie die Forderungen der Branchenverbände standen beim IDD-Vertriebsforum Mitte November im Allianz Stadion in Wien im Fokus. Die Versicherungsagentur lud zum Forum, gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Versicherungsfachwissen und dem Fachverband der Versicherungsmakler. Der frühere EU-Kommissar Franz Fischler hielt den Impulsvortrag zur „Brüsseler Regulierungswut“, danach informierten Fachexperten umfassend über die Versicherungsvertriebsrichtlinie – vom Versicherungsauftragsgesetz über Compliance-Regeln bis hin zum digitalen Versicherungsvertrieb.

Über die Auswirkungen der Richtlinie für Versicherungsvermittler und Versicherungen in der Praxis diskutierten am Podium unter anderem Horst Grandits, Bundesobmann der Versicherungsagenten der Wirtschaftskammer Österreich, Elisabeth Stadler, Veranstaltungsschirmherrin und Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Versicherungsfachwissen, und Christoph Berghammer, Bundesobmann des Fachverbandes der Versicherungsmakler. „Die Herausforderungen an die Branche durch die neue Richtlinie sind enorm“, sagte Grandits bei der Veranstaltung. „Die Versicherungsagentur ist darauf vorbereitet. Wir stehen für Kompetenz, Vertrauen und Sympathie.“ Die neuen Anforderungen an Vergütung und Beratung, die Umstellung von IT- und Produktlandschaft, die neu zu strukturierenden Vertriebsprozesse, das Provisionssystem, die Beratungspflicht und Weiterbildungsverpflichtung waren unter anderem Thema bei der Diskussion.

Artikel teilen auf 

zurück