Echt. Sicher. Sein.


Termine

  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • BGLD
  • KTN
  • SBG
  • STMK
  • T
  • VBG
Nicht verpassen:

Die nächsten Termine

14.05.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Neunkirchen

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


19.05.2021
Teil 1: 9.00–17.00 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


20.05.2021
Teil 2: 09.30 – 11.45 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


20.05.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Amstetten

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


21.05.2021
Teil 3: 09.30 – 11.45 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


27.05.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

Sozialversicherungswissen als Basis für den Vorsorgeverkauf

Inhalte des Seminars:

  • Unterschied Sach- und Personensparten
  • Zielgruppenspezifische Leistungsunterschiede
    der Österreichischen Sozialversicherung
  • Berechnung der Leistungen der gesetzlichen SV
    und die daraus entstehenden finanziellen Lücken für ihre Kunden
  • Berechnung von Pensionsansprüchen inkl. Regelung
    zum (vorzeitigen) Pensionsantritt
  • Leistungen bei langer Krankheit
  • bildhafte Darstellung dieser Lücken, um Emotionen bei
    der Kundschaft und das Bedürfnis nach Absicherung
    zu wecken


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


27.05.2021
Teil 1: 08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Betriebliche Altersvorsorge

2-teiliges Tagesseminar:

Die betriebliche Altersvorsorge ist ein boomender
Zweig der Versicherungswirtschaft. Die BAV eröffnet viele
Geschäftsmöglichkeiten, gehört zweifellos zum gehobenen
Beratungsrepertoire und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

An beiden Seminartagen werden folgende Themenfelder
praxisnah und vertriebsorientiert vermittelt:

  • BVA für Mitarbeiter
  • Geschäftsführende Gesellschafter und Schlüsselkräfte
  • steuerfreie Zukunftssicherung nach §3/15 EStG
  • Abfertigung alt
     

Dieses Seminar wird mit 4 h für das Modul 1
und 11 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


31.05.2021
09.00 – 12.30 Uhr
Onlineseminar

Risikomanagement und Controlling für Versicherungsagenten

Wie kann ich Risiken managen und mein
Unternehmen aktiv steuern? Dieser und vielen
weiteren Fragen geht Dr. Stefan Mayr auf den Grund.
Er gibt konkrete Tipps, wie Sie in Ihrem Unternehmen
ein geeignetes Risikomanagement installieren und mit
einfachen Controlling-Instrumenten steuern können.

Inhalte:

  • Was ist Risikomanagement?
  • Wo liegen meine betrieblichen Risiken?
  • Welche Bedeutung hat meine Bonität?
  • Wie sieht Controlling und Finanzplanung für
    Versicherungsagenten aus?
  • Wie hoch sind meine geplanten Aufwendungen und
    mein Umsatz?
  • Wie viel Sozialversicherung und Einkommenssteuer
    fallen an?
  • Welche Investitionen kann ich mir leisten?
  • Wie kann ich meine Ziele erreichen?
  • Wo liege ich mit meinem Unternehmen unterjährig?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


31.05.2021
13.30 – 17.00 Uhr
Onlineseminar

Steuerrecht für Versicherungsagenten

In diesem Seminar erklärt Privatdozent
MMag. Dr. Ernst Marschner LL.M wie Sie als
Versicherungsagent eigene steuerliche Angelegenheiten
optimieren – etwa durch Absetzbarkeit von Ausgaben –
oder die Auswahl der richtigen Rechtsform
(GmbH statt Einzelunternehmen etc.).
Dabei erläutert der Experte sowohl einkommensteuerliche
als auch umsatzsteuerliche Fragestellungen.
Selbst von Kunden abgeschlossene Versicherungsverträge
haben steuerliche Folgen, von denen typische
Aspekte beleuchtet werden.

Inhalte:

  • Erlernen steuerlicher Grundsätze
  • Steuerliche Optimierung des eigenen Unternehmens,
    etwa durch Wahl der Rechtsform aus steuerlicher Sicht
  • Steuerliche Aspekte des Versicherungsagenten-Büros,
    Absetzbarkeit von Ausgaben, PKW etc.
  • Umsatzsteuerliche Themen aufgrund der gesetzlichen
    Befreiung von der Umsatzsteuer
  • Unternehmensrechtliche Fragestellungen
  • Steuerlicher Background für Kundengespräche, steuerliche
    Aspekte für den Kunden aus den vermittelten
    Versicherungsverträgen


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


10.06.2021
Teil 1: 9.00–12.15 Uhr
WIFI Salzburg

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis / Rechtsseminar

2-teiliges Tageseminar:

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis,
mit Schwerpunkt Brand-, Wasser- und Schimmelschaden-
sanierung.
Wolfgang Riesenberger ist Spezialist für Sanierung,
Renovierung und Umbau.

Als Profi gibt er Einblick in folgende Themen:

  • Ursachen
  • Leckortung
  • Sanierung


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


10.06.2021
Teil 2: 13.00–16.15 Uhr
WIFI Salzburg

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis / Rechtsseminar

2-teiliges Tageseminar:

Alles rund um Schadenersatz, Vertragsrecht, Vorsatz,
grobe Fahrlässigkeit nach § 61 VersVG,
Rechtschutzversicherung und Erfüllungsgehilfenhaftung
gem. § 1313 ABGB.
Mag. Daniel Maurer ist Jurist in der Salzburger Kanzlei Schöpf & Maurer Rechtsanwälte.


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.06.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Biometrische Risiken

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Aufgrund chronischer Niedrigzinsen hat sie in den
vergangenen Jahren dramatisch an Reiz verloren.
Sie ist aber immer noch die richtige Wahl,
wenn sie ein Problem des Kunden löst.
In diesem Rahmen geht die Lehrveranstaltung
auf grundsätzliche Fragen ein.
Des Weiteren erfahren die Kursteilnehmer
Details über Modi Operandider Abwicklung von
Lebensversicherungen, wenn „das Problem“ erst
einmal identifiziert ist und die Versicherung
abgeschlossen werden soll.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.06.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WIFI St. Pölten

Die Rechtsschutzversicherung

Im Rahmen dieses IDD-Seminars erhalten
Teilnehmer kompakten Überblick über aktuelle
Themen rund um die Rechtsschutzversicherung.

Folgende Schwerpunkte werden dabei im
Vortrag gesetzt:

  • Vertragsgrundlagen der Rechtsschutzversicherung
  • Die Systematik von ARB und Tarifen sowie
    laufende Neuerungen
  • Unversicherbare und versicherte Risiken
  • Deckungsausschlüsse
  • „Ablehnungen in Zeiten der Pandemie“
  • Kündigungsmöglichkeiten und Umdeckungsklauseln
  • Bausteine der Rechtsschutzversicherung
  • Zusatzleistungen
  • Rechtsanwaltswahl und Schlichtungsstellen
  • Prozessfinanzierung
  • Forderungsmanagement


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


23.06.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Unternehmensnachfolge

Das Landesgremium der Salzburger Versicherungsagenten
lädt zum Seminar rund um das Thema Unternehmensnachfolge.
Neben vielen weiteren Themen stellt die bestehende
Altersstrukturim Bereich der Versicherungsagenten
und die damit im Zusammenhang stehende Unternehmens-
nachfolge eine besondere Herausforderung dar.
Unterschiedliche Erwartungshaltungen und Vorstellungen von
Verkäufer und Käufer, die Schwierigkeit, geeignete Nachfolger
zu finden und die zu berücksichtigenden Rahmenbedingungen
sind komplex. In diesem Seminar werden die wesentlichen
Erfolgsfaktoren und Fallen im Rahmen von Unternehmens-
nachfolge präsentiert und diskutiert.

Vortragender ist Wolfgang Willim, Geschäftsführer von SEWICO.

Die Kernthemen:

  • Ausgangssituation und Erwartungen des Übergebers
    und des Übernehmers
  • Das passende Konzept – Potenziale und Fallen
  • Entwicklung eines Zeitplans – der Weg zur erfolgreichen Übernahme
  • Suchen und Finden geeigneter Nachfolger
  • Der richtige Wert des Unternehmens – Erkennen der
    Chancen
  • Die Aussichten für den Nachfolger – Übertragung Bestand,
    Kundeninformation, Prognoserechnung
  • Der Ausstieg des bisherigen Agenten
  • Rechtliche und steuerliche Aspekte


Dieses Seminar wird mit 5,5 h für das Modul 1
und 1 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


24.06.2021
13.00 – 19.00 Uhr
FH Joanneum

Feuer-, Sturm- und Leitungswasserversicherung

Die Teilnehmer erlangen Fachkompetenz und
Verständnis für die komplexe Materie der
Feuer-, Sturm- sowie Leitungswasserversicherung
u. a. aus Sicht der Schadenabteilung.
Weiters verinnerlichen sie systematisch und
praxisbezogen Grundkenntnisse anhand von
konkreten Schadenbeispielen und erreichen
somit eine sichere Handhabung für die tägliche Arbeit.

Inhalte:

  • Versicherte Gefahren
  • Ausschlüsse
  • Obliegenheiten
  • konkrete Schadenbeispiele
  • grobe Fahrlässigkeit
  • Regressgründe und Vorgehen
  • Versicherungswert und Entschädigungsleistung


Dieses Seminar wird mit 5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.

 


24.06.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Ende mit Schrecken ...?“

Rechtsfragen der Beendigung von Versicherungsverträgen
anhand der OGH-Judikatur für die Praxis

Das weite Feld der Kündigungen und Rücktrittsrechte
ist komplex. Das Seminar deckt einen für die
tägliche Arbeit in der Praxis besonders wichtigen
Themenbereich ab.

Teilnehmer erhalten – durchwegs auf Basis der
einschlägigen OGH-Judikatur – umfassende, systematisch
aufbereitete und speziell auch für Nichtjuristen verständliche,
praxisbezogene Informationen.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


24.06.2021
Teil 2: 08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Betriebliche Altersvorsorge

2-teiliges Tagesseminar:

Die betriebliche Altersvorsorge ist ein boomender
Zweig der Versicherungswirtschaft. Die BAV eröffnet viele
Geschäftsmöglichkeiten, gehört zweifellos zum gehobenen
Beratungsrepertoire und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

An beiden Seminartagen werden folgende Themenfelder
praxisnah und vertriebsorientiert vermittelt:

  • BVA für Mitarbeiter
  • Geschäftsführende Gesellschafter und Schlüsselkräfte
  • steuerfreie Zukunftssicherung nach §3/15 EStG
  • Abfertigung alt
     

Dieses Seminar wird mit 4 h für das Modul 1
und 11 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.06.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Vermeidung von Schäden im Grundbau – Relevanz für die Versicherungswirtschaft

DI Dr. Anton Zaussinger erläutert die wichtigsten
Fachausdrücke der Geotechnik im Zusammenhang
mit dem Versicherungswesen. Dabei lernen Sie die
häufigsten Schadensmechanismen der Geotechnik
anhand ausgewählter Praxisbeispiele kennen.

Inhalte:

  • Wie lauten die Inhalte eines geotechnischen
    Gutachtens laut ÖNORM?
  • Wie ist ein Baugrund laut ÖNORM zu untersuchen?
    Sie wissen nach dem Besuch des Seminars unter anderem
    die Bedeutung der Begriffe Setzung, Grundbruch,
    Rutschung oder Geländebruch. Zudem können Sie
    prüfen, ob ein geotechnisches Gutachten auf Basis
    der ÖNORMEN erstellt wurde.
  • Sie lernen die gebräuchlichsten Verfahren für Feld- und
    Laborversuche in der Bodenmechanik im Überblick kennen.
  • Sie diskutieren die häufigsten Schadensmechanismen der
    Geotechnik anhand von ausgewählten Praxisbeispielen.
  • Welche Gefahren können für ein Bauwerk im
    Zusammenhang mit Boden und Wasser entstehen?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.06.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Sichtweise und Praxis eines medizinischen Gutachters

Versicherungsagenten werden oft mit
Ersteinschätzungen hinsichtlich der Einholung
medizinischer Gutachten konfrontiert.
Dr. Klaus Kirschbichler erklärt in diesem Seminar
zu welchen Themenbereichen medizinische Gutachten
eingeholt werden können und wie die Abgrenzung zu
sogenannten Gefälligkeitsgutachten erfolgt.
Lernen Sie als Versicherungsagent die Arbeits- und
Sichtweise eines medizinischen Gutachtenserstellers
besser kennen.

Inhalte:

  • Aspekte der Gutachtenserstellung
  • Medizinische Gutachten vom Freizeitunfall bis
    zur Berufsunfähigkeit
  • Gutachtenserstellung bei beabsichtigter Inanspruchnahme
    von Versicherungsleistungen
  • Medizinische Gutachten im Unfallbereich


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


06.07.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Die systematische Entwicklung einer Versicherungsagentur

Die Anforderungen an Versicherungsagenturen
werden immer vielfältiger. Der Verwaltungsaufwand
steigt stetig, die Kommunikationskanäle mit Kunden
werden mehr. Um als Vermittler weiter professionell
und zunehmend Vertriebserfolg zu erzielen, muss die
eigene Arbeit heute immer systematischer und strukturierter
laufen.

Wie dies gelingt, in welchen Schritten Sie mit Ihrer
Versicherungsagentur den nächsten Entwicklungsschritt
gehen können, erfahren Sie kompakt, verständlich und einfach
umsetzbar von Steffen Ritter.
Der Beratungsprofi ist Vortragsredner, Trainer und
Geschäftsführer des Institut Ritter aus
Sangerhausen, Sachsen-Anhalt.

Nutzen Sie eine große Zahl von Best practice Tipps
für Ihre Arbeit.
Strukturieren Sie den Betrieb und forcieren Sie den Vertrieb
Ihrer Agentur.

Dieses Seminar wird mit 6,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.08.2021
Teil 1: 9.00–12.15 Uhr
WIFI Salzburg

Versicherungsbetrug/Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

2-teiliges Tageseminar:

Versicherungsbetrug alles nur kein Kavaliersdelikt.
Mag. Bernhard Maier zeigt Ihnen, wie Detektive
betrügerische Machenschaften in Österreichs Unternehmen
aufdecken. Versicherungsbetrug wird häufig als Kavaliersdelikt
gesehen, von manchen Versicherungsnehmern sogar als
„sportliche Herausforderung“. Der VVO beziffert den jährlichen
Schaden, der heimischen Versicherern durch unehrliche Kunden
entsteht, mit satten 500 Millionen Euro.
Zahlen, Hintergründe und Fallbeispiele zum Massendelikt
Versicherungsbetrug erfahren Sie im Vortrag des
Berufsdetektivs Mag. Bernhard Maier
(Detektiv- und Sicherheitsagentur BM-Investigations Wien)

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.08.2021
Teil 2: 13.00 - 16.15 Uhr
WIFI Salzburg

Versicherungsbetrug/Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

2-teiliges Tageseminar:

Die Schwerpunkte des Seminars „Existenzsicherung
durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge“ mit
DI (FH) Christian Kickinger liegen auf den Auswirkungen
des Sozialrechtsänderungsgesetzes 2012, den
Gestaltungsmöglichkeiten der privaten BU-Absicherung
und praxisnaher Leistungsfall-Beispiele.

Die Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes 2012

  • Gesetzeslage und Erläuterung der BU-/Invaliditätspension neu
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Zugangsvoraussetzungen für die BU-/Invaliditätspension
  • Berechnung der BU-Lücken

Private BU-Absicherung

  • Die Zielgruppen der BU
  • Definition der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Berufe und deren Einstufung
  • Abstrakte vs. konkrete Verweisbarkeit
     
  • Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
  • Nachversicherungsmöglichkeiten im Rahmen der BU
  • Zusatzbausteine der BU-Versicherung
  • Prämienunterschiede der BU-Versicherungen
  • Unterschiedliche Überschusssysteme

Der BU-Leistungsfall

  • Der Ablauf von Leistungsfällen
  • Praxisbeispiele zu Leistungsfällen


Dieses Seminar wird mit 1 h für das Modul 1
und 2 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.09.2021
09.00 – 13.00 Uhr
WIFI Mödling

Erbrecht und gesetzliche Hinterbliebenenleistungen

Kenntnisse zu Erbrecht und gesetzlichen
Sozialversicherungsleistungen für Hinterbliebene
sind die wesentliche Grundlage für die Erstellung
von maßgeschneiderten Absicherungskonzepten.
Kursteilnehmer erhalten in diesem Seminar
einen aktuellen Überblick betreffend der für
Versicherungsagenten in der Beratung wichtigsten
gesetzlichen Regelungen. Praxisnahe Tipps helfen
bei der Planung leistbarer Versicherungslösungen.

Kernthemen des Seminars sind:

  • Die unterschätzte Problematik bei Immobilienbesitz
    und minderjährigen Erben
  • Warum Neuerungen aus der jüngsten Erbrechtsreform
    weitgehend nur mit Testament genutzt werden können.
  • Warum erbschaftsrechtliche Vorkehrungen besonders
    für Selbstständige und Landwirte wichtig sind.
  • Die Berechnung des Pflichtteils und die Gestaltung von
    maßgeschneiderten Versicherungssummen zur Abgeltung
  • Grundlagen des Erbrechts und der Testamentserstellung
  • Gesetzliche Hinterbliebenenansprüche in Hinblick auf
    Witwen- und Waisenrenten
  • Die ganzheitliche Planung von Versicherungssummen
    mit leistbaren Prämien für den Ablebensfall


Dieses Seminar wird mit 3,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.09.2021
14.30 – 18.30 Uhr
WIFI Mödling

Gravierende gesetzliche Sozialversicherungslücken bei Kindern und Studenten

Während Erwachsene vollständig durch die gesetzliche
Sozialversicherung abgedeckt werden, klaffen teils gravierende
Versorgungslücken bei jungen Menschen.
Selbst bereits erwerbstätige Studenten fallen in
vielerlei Hinsicht „durch den Rost“.

Seminarteilnehmer erhalten einen detaillierten Überblick
über die gesetzlichen Sozialversicherungsleistungen
für Kinder und Studenten. Besonderes Augenmerk wird
auf die Unfall- und Pensionsversicherungslage besagter
Zielgruppen gelegt.

Unter der Lupe:
Welche private oder freiwillige Alternativen
können Abhilfe schaffen?

Dieses Seminar wird mit 3,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.09.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Rücktrittsrechte im Versicherungsvertragsrecht

Belehrungen, Voraussetzungen, Rechtsfolgen –
Rücktrittsrechte spielen eine essenzielle Rolle im
Versicherungsvertragsrecht.
Mag. Rainer Hochstöger erklärt, dass diese sowohl
für das Versicherungsunternehmen als auch für den
Versicherungsnehmer ein zweckdienliches Rechtsinstrument
sind, einen Versicherungsvertrag zu beseitigen.
Worauf Rücksicht genommen werden muss, welche
Belehrungen erteilt werden müssen und welche Fehler
vermieden werden sollten, erfahren Sie in diesem Seminar.

Inhalte:

  • Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten und
    das damit verbundene Rücktrittsrecht
  • Rücktrittsrechte nach dem Versicherungsvertragsgesetz
  • Rücktrittsrechte bei Fernabsatzverträgen
  • Rücktrittsrechte bei Prämienverzug
  • Voraussetzung für die Leistungsfreiheit des
    Versicherungsunternehmens


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.09.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Update Schadenersatz- und Haftpflichtrecht

Rechtsanwalt Manuel Traxler LL.M. LL.B. BSc. akad. Vkfm.
erläutert aktuelle Entwicklungen im Schadenersatzrecht
(Haftpflichtrecht) und deren Auswirkungen
auf die Praxis im Versicherungsbereich.
Auch aktuelle Entwicklungen im Schadenersatzrecht
(Haftpflichtrecht) anhand der Rechtsprechung und deren
Praxisauswirkungen im Versicherungsbereich stehen
bei diesem Seminar im Fokus.

Inhalte:

  • Allgemeines und Grundlagen zum Schadenersatz- und
    Haftpflichtrecht
  • Tendenzen und Entwicklungen im Schadenersatz- und
    Haftpflichtrecht anhand aktueller Rechtsprechung
  • Auswirkungen auf die Praxis im Versicherungsbereich


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.09.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Ist die klassische Lebensversicherung am Ende?

Die Lebensversicherung war lange Zeit
eine der liebsten Geldanlagen. Doch aufgrund
chronischer Niedrigzinsen geht der Reiz verloren
und sie ist nur mehr schwer bis gar nicht über
Erträge und Steuervorteile zu verkaufen. Erst wenn
sie ein Problem der Kundschaft löst, ist diese wieder
die richtige Wahl. Darum wird Michael Roth, MBA in
diesem Seminar folgende Fragen beantworten:

  • Warum fragen meine Kunden nicht von sich aus
    nach einer Lebensversicherung?
  • Welche Gründe und Nutzenargumente sprechen
    für eine Lebensversicherung?
  • Was sind die Voraussetzungen und Leistungen der
    gesetzlichen Pensionsversicherung bei Verlust
    der Arbeitskraft und im Todesfall?
  • Wie werden die Leistungsansprüche berechnet?
  • Wie berechne ich die richtigen Versicherungssummen
    für die Schließung der Leistungslücken?
  • Welche Fragen stelle ich der Kundschaft, damit diese
    ihr finanzielles Problem im Schadenfall versteht?
  • Welche einfachen Bilder bzw. Zeichnungen helfen mir
    bei der Gesprächsführung?


Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.09.2021
16.00 – 19.30 Uhr
WIFI St. Pölten

Vermögenschadenhaftpflichtversicherung

Wegen der Komplexität des Faches legt dieses Seminar
besonderen Wert auf praxisnahe Tipps und Ratschläge und
konzentriert sich dabei besonders auf drei Themenkomplexe:

  • Die Klassiker – Rechtsanwälte, Treuhänder und
    Großschadenverträge
  • Die Eigenen – Pflichthaftpflichtversicherung für
    Versicherungsagenten
  • Die Exoten – persönliche D&O und was sonst noch alles möglich ist


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


23.09.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI St. Pölten

Schadenabwicklung praxisgerecht erledigt

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer Details
zum Thema „Deckungsablehnung“.
Dazu hinterfragt der Vortragenden verschiedene
Ansätze wie zum Beispiel:

  • Sind die Ablehnungen gerechtfertigt und wie sind
    die zugrundeliegenden Bedingungen auszulegen?
  • Wie argumentiert man im Falle einer Schadenablehnung?
  • Wie erklärt man dem Kunden die konkrete Ablehnung?
  • Welche Möglichkeiten hat der Vermittler doch noch,
    eine Einigung zwischen Kunden und Versicherer zu erzielen?

Die rechtlich gültigen Grundlagen werden in diesem
Seminar zur Begutachtung von Beispielfällen herangezogen,
um korrekte Schadenabwicklungen zu simulieren.
Augenmerk legt die Lehrveranstaltung außerdem auf besondere
Rechtsquellen, die nur für die Versicherung gelten.
Alle Kursteilnehmer sind dazu aufgefordert, Beispiele im
Plenum zu diskutieren.

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


30.09.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mistelbach

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Berufsethik & Beschwerdemanagement

Es geht um die Verbindung von wirtschaftlichem
und ethischem Handeln. In „Sicherheitsbranchen“
stehen vor allem die Tugenden Vertrauen und das
Management von Verantwortung im Fokus.
Business Ethik ist ein wichtiger Präventionsfaktor
zur Vermeidung möglicher Beschwerdekosten.
Doch die positive Behandlung einer Beschwerde
trägt dazu bei, die Kundenbeziehung zu erhalten und
in vielen Fällen sogar die Kundenbindung zu steigern.

Die Teilnehmer lernen Methoden kennen, mit denen sie
jede Beschwerde wertschätzend bearbeiten können.
So vermeiden sie, dass sich die Kunden- beziehung trübt
oder gar dauerhaften Schaden nimmt.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


07.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Amstetten

Beratungsgrundlagen in der gesetzlichen Sozialversicherung

Dieses Seminar verschafft Überblick über Aktuelles aus dem Sozialversicherungsbereich in Hinblick auf:

  • Funktionsweisen des gesetzlichen Pensionskontos
  • Hochrechnung von Pensionsansprüchen
  • Auswirkungen der jüngsten Pensionsreform
  • Regelungen zum Pensionsantrittsalter
  • Ersatz- und Versicherungszeiten im Pensionssystem
  • Arbeitsunfähigkeitspensions-Parameter
  • Sozialversicherungsleistungen bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Sozialversicherungsleistungen bei langer Krankheit sowie Erbrecht
  • Hinterbliebenenleistungen und deren Auswirkungen auf
    Ablebensversicherungssummen


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


12.10.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Nicht erst aus Schaden klug werden!“

Korrekte Beratung bei Vertragsabschluss
vor dem Hintergrund der OGH-Judikatur zu
Schadensfällen für die Praxis


Die wichtigste Frage für Versicherungs-Kunden ist:
„Zahlt der Versicherer?“
Die Antwort hängt dabei davon ab, ob den Kunden der
„richtige“ Vertrag vermittelt wurde. Um ausreichend und
korrekt zu beraten, müssen Fehler beim Vertragsabschluss
vermieden werden und die OGH-Judikatur zur Leistungspflicht
des Versicherers genauestens bekannt sein.

Inhalte: In dieser Veranstaltung wird die aktuelle
OGH-Judikatur rund um den fehlerfreien Vertragsabschluss
und zu Schadensfällen/Leistungspflichten des Versicherers
quer durch die wichtigsten Sparten dargestellt.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


13.10.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Berufsunfähigkeit einfach erklärt

Vertrauen bei Kunden erreichen Sie durch
Verständlichkeit. Das weiß Referent Michael Roth, MBA.
Er erklärt, wie Sie diese Verständlichkeit perfektionieren,
indem Sie transparent, nachvollziehbar und mit klarer
Sprache präsentieren. Mit überzeugender Rhetorik,
bildhaften Beispielen und Fällen aus der Praxis verstehen
Sie es, komplexe Zusammenhänge deutlich darzustellen
und allgemein verständlich zu machen. Mit dieser
Gesprächsführung heben Sie sich deutlich von der
Konkurrenz ab. Indem Sie das Gehörte sofort 1:1
in der Praxis umsetzen, steigern Sie die Kundenzufriedenheit
und erhöhen die Abschluss-Quote.

Inhalte:

  • Warum kaufen Kunden Versicherungen?
  • Warum werden Sachversicherungen gekauft,
    Personenversicherungen aber eher nicht?
  • Wünsche- und Bedürfnistests mit Fokus auf die
    Arbeitskraft der Kunden durchführen
  • Mit einfachen und verständlichen Fragen das Risiko der
    Berufsunfähigkeit bewusst machen
  • Die Leistungen der gesetzlichen Pensionsversicherung
    für den Versicherungsfall der geminderten Arbeitsfähigkeit
    für die unterschiedlichen Gruppen – Arbeiter und
    Angestellte, Selbstständig Erwerbstätige und
    Landwirte kennenlernen
  • Praktische Beispiele selbst durchrechnen lernen
    (daher bitte einen Taschenrechner zum Seminar mitbringen)
  • Ein verständliches Beratungsgespräch mit einfachen Bildern
    und Unterlagen führen können


Dieses Seminar wird mit 6,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


14.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI St. Pölten

Biometrische Risiken

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Aufgrund chronischer Niedrigzinsen hat sie in den
vergangenen Jahren dramatisch an Reiz verloren.
Sie ist aber immer noch die richtige Wahl,
wenn sie ein Problem des Kunden löst.
In diesem Rahmen geht die Lehrveranstaltung
auf grundsätzliche Fragen ein.
Des Weiteren erfahren die Kursteilnehmer
Details über Modi Operandider Abwicklung von
Lebensversicherungen, wenn „das Problem“ erst
einmal identifiziert ist und die Versicherung
abgeschlossen werden soll.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


19.10.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI Mödling

„Ende mit Schrecken ...?“

Rechtsfragen der Beendigung von Versicherungsverträgen

Kündigungs- und Rücktrittsrecht sind ein weites Feld.
Es ist kompliziert und Versicherer lassen sich in diesem
Zusammenhang stetig Neues einfallen.
Der OGH – genau wie dieses Seminar – deckt einen
Themenbereich ab, der für die tägliche Arbeitspraxis von
Menschen in der Versicherungsbranche besonders wichtig ist.
Kursteilnehmer erfahren in dieser Lehrveranstaltung
praxisbezogene Informationen über die einschlägige
OGH-Judikatur.

Der Kursinhalt ist so aufbereitet, dass er auch für
Nicht-Juristen leicht verständlich ist und
behandelt die folgenden Themen:

  • Rechtsfragen zu allen Arten der Vertragsbeendigung
  • Korrekter Inhalt und die Auslegung von
    Kündigungserklärungen
  • Die Zurückweisung, respektive Ablehnung fehlerhafter
    Kündigungen
  • Was ist in Sachen Dauerrabatte erlaubt?
  • Storno bei vinkulierten Verträgen
  • Ablauf-, Schadensfall- und Besitzerwechselkündigung
  • Rücktrittsrecht VN gemäß §5cVerVG neu

 

Dieses Seminar wird mit 5,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


20.10.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Sachversicherung für Privatkunden

Haushalt, Eigenheim und Privathaftpflicht
strukturiert und korrekt versichern inkl. einschlägiger
Normen im VersVG. Die Vortragende Sabine von
Amelunxen, LL.M. geht dabei auf folgende Inhalte ein:

  • Die Sachversicherung und Rechtsgrundlagen im VersVG zur
    Schadenversicherung
  • Systematischer Zugang zur richtigen Deckung in der
    Sachversicherung
  • Versicherte Sachen in der Haushalt- und
    Eigenheimversicherung
  • Wertermittlung der versicherten Sachen
  • Versicherte Risiken und erweiterte Deckungen
  • Obliegenheiten, Grobe Fahrlässigkeit
  • Die Haftpflichtversicherung im Zusammenspiel der
    Deckung und Haftung
  • Deckungsrelevante Faktoren der Privat- & Sporthaftpflicht
    sowie Haus- & Grundbesitz-HP
  • Gefährliche Deckungslücken und Ausschlüsse
  • Praktikable Lösungsansätze zur korrekten Deckung


Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Unternehmens- und Insolvenzrecht

Die Entscheidung, in welcher Rechtsform ein
Unternehmen geführt werden soll, hat persönliche,
finanzielle, steuerliche und rechtliche Folgen.
Die optimale Rechtsform gibt es nicht.
Jede Rechtsform hat Vor- und Nachteile –
nur kennen muss man sie.

Das Seminar bietet eine umfassende
Einführung in die Themen:

  • Gesellschaftsform
  • Gründung
  • Haftung
  • Vertretungsbefugnis und Gewinnverteilung
  • Verfahrensabläufe
  • Arten von Sanierungsverfahren
  • Auswirkungen auf betroffene Unternehmen


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.11.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI Mödling

Der Versicherungsantrag unter Berücksichtigung der IDD

Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern alle wichtigen
Punkte rund um einen IDD-konformen Versicherungsantrag.

Es behandelt die Themenkreise:

  • Vom Kundenkontakt bis zur Polizzenzusendung
  • Vollmachtverwendung
  • Worauf ist bei der Antragsannahme zu achten?
  • Wie dokumentiert man, um für eventuelle Kontrollen
    gewappnet zu sein?
  • Welche Dokumente sollte man verwenden?
  • Worauf ist beim Kundengespräch besonders zu achten?
  • Welche Informationen muss der Kunde erhalten?
  • Welche Unterlagen müssen dem Kunden
    ausgehändigt werden?

Alle Seminarteilnehmer sind dazu eingeladen,
sich aktiv unter Einbringung eigener Erfahrungen
an der Diskussion zu beteiligen.

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Neunkirchen

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Richtig Kosten ermitteln und abdecken

Dieses Seminar ist vor allem für Berufseinsteiger geeignet!
Der Schwerpunkt liegt auf den Kosten – Umfang und Begriff
von Kosten und vor allem, wie die eigenen Kosten ermittelt
werden können bzw. wie viel Umsatz zur Abdeckung der
Kosten notwendig ist.
Weiters lernen die Teilnehmer die
Grundlagen der Buchhaltung kennen und welche Systeme
der Buchhaltung es gibt.
Einen weiteren Schwerpunkt bildet
die Finanzierung – Ermittlung des Finanzbedarfs und
das Gespräch und der Umgang mit der Bank.

Zu allen Themen werden Beispiele aus der Praxis gebracht.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


10.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Personenversicherung und IDD

In diesem Seminar profitieren Teilnehmer von
neuen Ansätzen für erfolgreiche Abschlüsse in
den Personenversicherungssparten.

Im Fokus der Lehrveranstaltung stehen die wichtigsten
Leistungen der gesetzlichen Unfall- und Pensionsversicherung.

Sie versucht die Unterschiede zwischen Sach- und
Personensparten aus Kundensicht durch Klärung
folgender Punkte herauszuarbeiten:

  • Zielgruppenspezifische Leistungsunterschiede der
    österreichischen Sozialversicherung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Gesetzliche Pensionsversicherung
  • Gesetzliches Pensionskonto
  • Die Berechnung der Leistungen der
    gesetzlichen Sozialversicherung und der
    daraus entstehenden Lücken
  • Berechnung von Pensionsansprüchen
  • Berechnung der Leistung bei langer Krankheit


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.

 


11.11.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Gmünd

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


11.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Arbeitsrecht

Inhalte des Seminars sind die grundlegenden
Bestimmungen des österreichischen Arbeitsrechts
unter Einbezug der für die Versicherungsagenten
geltenden Handelskollektivverträge.

Folgende Themen werden u. a. behandelt:

  • erster Dienstnehmer
  • Kollektivvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Urlaub
  • Krankenstand
  • Arbeitszeit
  • richtige Beendigung von Dienstverhältnissen u. v. m.


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


11.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mistelbach

Beratungsgrundlagen in der gesetzlichen Sozialversicherung

Dieses Seminar verschafft Überblick über Aktuelles aus dem Sozialversicherungsbereich in Hinblick auf:

  • Funktionsweisen des gesetzlichen Pensionskontos
  • Hochrechnung von Pensionsansprüchen
  • Auswirkungen der jüngsten Pensionsreform
  • Regelungen zum Pensionsantrittsalter
  • Ersatz- und Versicherungszeiten im Pensionssystem
  • Arbeitsunfähigkeitspensions-Parameter
  • Sozialversicherungsleistungen bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Sozialversicherungsleistungen bei langer Krankheit sowie Erbrecht
  • Hinterbliebenenleistungen und deren Auswirkungen auf
    Ablebensversicherungssummen


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


18.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Handelsvertreterrecht

Der Seminartag ist in zwei Blöcke gegliedert:
Der erste Block setzt sich mit dem Handelsvertreterrecht
im Allgemeinen auseinander und die Grundkenntnisse
werden vermittelt. Dies betrifft insbesondere wesentliche
Punkte der Vertragsgestaltung, die Provision, Auflösungs-
möglichkeiten eines Vertragsverhältnisses, den Ausgleichs-
anspruch etc.
Der zweite Teil des Seminars setzt sich intensiv mit den
Spezialbestimmungen des Handelsvertretergesetzes
für Versicherungsvertreter auseinander.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


19.11.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Gänserndorf

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


24.11.2021
14.00 – 22.00 Uhr
WIFI Graz

Steuerrecht

Die Steuerreform 2020–2022 bringt auch für
Versicherungsagenten wesentliche Neuerungen!
Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, lohnt sich
jedenfalls ein Update im Steuerrecht. Ob angestellt
oder selbstständig – das Steuerrecht birgt für jeden
gewisse Tücken.

Dieses Seminar bringt folgende wesentliche
Grundlagen nahe:

  • Ertragssteuer (Werbungskosten, Betriebsausgaben,
    Reiseaufwand, branchenrelevante Änderungen
    durch die Steuerreform, ...)
  • Körperschaft- steuer
  • Umsatzsteuer (Vorsteueraufteilung § 12 UStG bei mehreren Tätigkeiten, unechte Steuerbefreiung,Kfz, ...)
  • NEUFÖG – steuerliche Förderungen bei Neugründung u. v. m.


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


25.11.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Aktuelle Versicherungsthemen mit Hauptaugenmerk auf die Deckungsablehnung

KommR Martin Kirchmayr Akad. VkfM/FDL legt den
Schwerpunkt dieses Seminars auf die Deckungsablehnung
nach § 12 VersVG (Deckungsanspruch).
Immer wieder argumentieren Versicherungsunternehmen
mit „zu späten Schadenmeldungen“. Aus diesem Grund
ist ein fundiertes Wissen über Fristen im Schadenfall von
großer Bedeutung. Der Referent erklärt auf Grundlage
praktischer Fälle, welche Möglichkeiten bestehen, um auch
in diesen Fällen eine Deckung zu bekommen.

Inhalte:

  • Erklärung des § 12 VersVG inklusive aktueller
    Entscheidungen
  • Fristenhemmung
  • Qualifizierte Ablehnung
  • Was ist bei der Präklusionsfrist zu beachten?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


25.11.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Datenschutz – was ist zu beachten?

Seit 25.05.2018 ist die DSGVO in Kraft.
Seither hat sie das Datenschutzrecht grundlegend
reformiert. Die DSGVO betrifft alle Unternehmen,
die personenbezogene Daten verarbeiten – unabhängig
von Größe und Branche. Bei Verstößen gegen die
Vorgaben der DSGVO drohen neben Imageschäden
auch Strafen bis zu 20 Millionen Euro. Durch die DSGVO
wurde das Datenschutzrecht grundlegend verändert.
In diesem Seminar vermittelt Mag. Peter Neumann einen
Überblick über die wichtigsten Punkte, die Sie zum Thema
Datenschutz beachten müssen.

Inhalte:

  • Anwendungsbereich der DSGVO
  • Begriffe und Grundlagen
  • Verarbeitungsgrundsätze
  • Rechte der betroffenen Personen
  • Pflichten des Verantwortlichen
  • Dokumentationspflichten
    (Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten)


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.12.2021
16.00 – 19.30 Uhr
WIFI Mödling

Vermögenschadenhaftpflichtversicherung

Wegen der Komplexität des Faches legt dieses Seminar
besonderen Wert auf praxisnahe Tipps und Ratschläge und
konzentriert sich dabei besonders auf drei Themenkomplexe:

  • Die Klassiker – Rechtsanwälte, Treuhänder und
    Großschadenverträge
  • Die Eigenen – Pflichthaftpflichtversicherung für
    Versicherungsagenten
  • Die Exoten – persönliche D&O und was sonst noch alles möglich ist


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


07.12.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Biometrische Risiken – einfach und verständlich erklärt

Inhalte des Seminars:

  • Warum fragen meine Kunden nicht vonsich aus
    nach einer Lebensversicherung?
  • Welche Gründe und Nutzenargumente sprechen
    für eine Lebensversicherung?
  • Was sind die Voraussetzungen und Leistungen der
    gesetzlichen Pensionsversicherung bei Verlust der
    Arbeitskraft und im Todesfall?
  • Wie werden die Leistungsansprüche berechnet?
  • Wie berechne ich die richtigen Versicherungssummen
    für die Schließung der Leistungslücken?
  • Welche Fragen stelle ich meinen Kunden, damit diese ihr
    finanzielles Problem im Schadensfall verstehen?
  • Welche einfachen Bilder und Zeichnungen helfen mir bei
    der Gesprächsführung?


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


Wählen Sie Ihr Bundesland:

Termine in Ihrer Nähe

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

14.05.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Neunkirchen

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


20.05.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Amstetten

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


27.05.2021
Teil 1: 08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Betriebliche Altersvorsorge

2-teiliges Tagesseminar:

Die betriebliche Altersvorsorge ist ein boomender
Zweig der Versicherungswirtschaft. Die BAV eröffnet viele
Geschäftsmöglichkeiten, gehört zweifellos zum gehobenen
Beratungsrepertoire und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

An beiden Seminartagen werden folgende Themenfelder
praxisnah und vertriebsorientiert vermittelt:

  • BVA für Mitarbeiter
  • Geschäftsführende Gesellschafter und Schlüsselkräfte
  • steuerfreie Zukunftssicherung nach §3/15 EStG
  • Abfertigung alt
     

Dieses Seminar wird mit 4 h für das Modul 1
und 11 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.06.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Biometrische Risiken

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Aufgrund chronischer Niedrigzinsen hat sie in den
vergangenen Jahren dramatisch an Reiz verloren.
Sie ist aber immer noch die richtige Wahl,
wenn sie ein Problem des Kunden löst.
In diesem Rahmen geht die Lehrveranstaltung
auf grundsätzliche Fragen ein.
Des Weiteren erfahren die Kursteilnehmer
Details über Modi Operandider Abwicklung von
Lebensversicherungen, wenn „das Problem“ erst
einmal identifiziert ist und die Versicherung
abgeschlossen werden soll.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.06.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WIFI St. Pölten

Die Rechtsschutzversicherung

Im Rahmen dieses IDD-Seminars erhalten
Teilnehmer kompakten Überblick über aktuelle
Themen rund um die Rechtsschutzversicherung.

Folgende Schwerpunkte werden dabei im
Vortrag gesetzt:

  • Vertragsgrundlagen der Rechtsschutzversicherung
  • Die Systematik von ARB und Tarifen sowie
    laufende Neuerungen
  • Unversicherbare und versicherte Risiken
  • Deckungsausschlüsse
  • „Ablehnungen in Zeiten der Pandemie“
  • Kündigungsmöglichkeiten und Umdeckungsklauseln
  • Bausteine der Rechtsschutzversicherung
  • Zusatzleistungen
  • Rechtsanwaltswahl und Schlichtungsstellen
  • Prozessfinanzierung
  • Forderungsmanagement


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


24.06.2021
Teil 2: 08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Betriebliche Altersvorsorge

2-teiliges Tagesseminar:

Die betriebliche Altersvorsorge ist ein boomender
Zweig der Versicherungswirtschaft. Die BAV eröffnet viele
Geschäftsmöglichkeiten, gehört zweifellos zum gehobenen
Beratungsrepertoire und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

An beiden Seminartagen werden folgende Themenfelder
praxisnah und vertriebsorientiert vermittelt:

  • BVA für Mitarbeiter
  • Geschäftsführende Gesellschafter und Schlüsselkräfte
  • steuerfreie Zukunftssicherung nach §3/15 EStG
  • Abfertigung alt
     

Dieses Seminar wird mit 4 h für das Modul 1
und 11 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.09.2021
09.00 – 13.00 Uhr
WIFI Mödling

Erbrecht und gesetzliche Hinterbliebenenleistungen

Kenntnisse zu Erbrecht und gesetzlichen
Sozialversicherungsleistungen für Hinterbliebene
sind die wesentliche Grundlage für die Erstellung
von maßgeschneiderten Absicherungskonzepten.
Kursteilnehmer erhalten in diesem Seminar
einen aktuellen Überblick betreffend der für
Versicherungsagenten in der Beratung wichtigsten
gesetzlichen Regelungen. Praxisnahe Tipps helfen
bei der Planung leistbarer Versicherungslösungen.

Kernthemen des Seminars sind:

  • Die unterschätzte Problematik bei Immobilienbesitz
    und minderjährigen Erben
  • Warum Neuerungen aus der jüngsten Erbrechtsreform
    weitgehend nur mit Testament genutzt werden können.
  • Warum erbschaftsrechtliche Vorkehrungen besonders
    für Selbstständige und Landwirte wichtig sind.
  • Die Berechnung des Pflichtteils und die Gestaltung von
    maßgeschneiderten Versicherungssummen zur Abgeltung
  • Grundlagen des Erbrechts und der Testamentserstellung
  • Gesetzliche Hinterbliebenenansprüche in Hinblick auf
    Witwen- und Waisenrenten
  • Die ganzheitliche Planung von Versicherungssummen
    mit leistbaren Prämien für den Ablebensfall


Dieses Seminar wird mit 3,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.09.2021
14.30 – 18.30 Uhr
WIFI Mödling

Gravierende gesetzliche Sozialversicherungslücken bei Kindern und Studenten

Während Erwachsene vollständig durch die gesetzliche
Sozialversicherung abgedeckt werden, klaffen teils gravierende
Versorgungslücken bei jungen Menschen.
Selbst bereits erwerbstätige Studenten fallen in
vielerlei Hinsicht „durch den Rost“.

Seminarteilnehmer erhalten einen detaillierten Überblick
über die gesetzlichen Sozialversicherungsleistungen
für Kinder und Studenten. Besonderes Augenmerk wird
auf die Unfall- und Pensionsversicherungslage besagter
Zielgruppen gelegt.

Unter der Lupe:
Welche private oder freiwillige Alternativen
können Abhilfe schaffen?

Dieses Seminar wird mit 3,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.09.2021
16.00 – 19.30 Uhr
WIFI St. Pölten

Vermögenschadenhaftpflichtversicherung

Wegen der Komplexität des Faches legt dieses Seminar
besonderen Wert auf praxisnahe Tipps und Ratschläge und
konzentriert sich dabei besonders auf drei Themenkomplexe:

  • Die Klassiker – Rechtsanwälte, Treuhänder und
    Großschadenverträge
  • Die Eigenen – Pflichthaftpflichtversicherung für
    Versicherungsagenten
  • Die Exoten – persönliche D&O und was sonst noch alles möglich ist


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


23.09.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI St. Pölten

Schadenabwicklung praxisgerecht erledigt

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer Details
zum Thema „Deckungsablehnung“.
Dazu hinterfragt der Vortragenden verschiedene
Ansätze wie zum Beispiel:

  • Sind die Ablehnungen gerechtfertigt und wie sind
    die zugrundeliegenden Bedingungen auszulegen?
  • Wie argumentiert man im Falle einer Schadenablehnung?
  • Wie erklärt man dem Kunden die konkrete Ablehnung?
  • Welche Möglichkeiten hat der Vermittler doch noch,
    eine Einigung zwischen Kunden und Versicherer zu erzielen?

Die rechtlich gültigen Grundlagen werden in diesem
Seminar zur Begutachtung von Beispielfällen herangezogen,
um korrekte Schadenabwicklungen zu simulieren.
Augenmerk legt die Lehrveranstaltung außerdem auf besondere
Rechtsquellen, die nur für die Versicherung gelten.
Alle Kursteilnehmer sind dazu aufgefordert, Beispiele im
Plenum zu diskutieren.

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


30.09.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mistelbach

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


07.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Amstetten

Beratungsgrundlagen in der gesetzlichen Sozialversicherung

Dieses Seminar verschafft Überblick über Aktuelles aus dem Sozialversicherungsbereich in Hinblick auf:

  • Funktionsweisen des gesetzlichen Pensionskontos
  • Hochrechnung von Pensionsansprüchen
  • Auswirkungen der jüngsten Pensionsreform
  • Regelungen zum Pensionsantrittsalter
  • Ersatz- und Versicherungszeiten im Pensionssystem
  • Arbeitsunfähigkeitspensions-Parameter
  • Sozialversicherungsleistungen bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Sozialversicherungsleistungen bei langer Krankheit sowie Erbrecht
  • Hinterbliebenenleistungen und deren Auswirkungen auf
    Ablebensversicherungssummen


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


14.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI St. Pölten

Biometrische Risiken

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Aufgrund chronischer Niedrigzinsen hat sie in den
vergangenen Jahren dramatisch an Reiz verloren.
Sie ist aber immer noch die richtige Wahl,
wenn sie ein Problem des Kunden löst.
In diesem Rahmen geht die Lehrveranstaltung
auf grundsätzliche Fragen ein.
Des Weiteren erfahren die Kursteilnehmer
Details über Modi Operandider Abwicklung von
Lebensversicherungen, wenn „das Problem“ erst
einmal identifiziert ist und die Versicherung
abgeschlossen werden soll.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


19.10.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI Mödling

„Ende mit Schrecken ...?“

Rechtsfragen der Beendigung von Versicherungsverträgen

Kündigungs- und Rücktrittsrecht sind ein weites Feld.
Es ist kompliziert und Versicherer lassen sich in diesem
Zusammenhang stetig Neues einfallen.
Der OGH – genau wie dieses Seminar – deckt einen
Themenbereich ab, der für die tägliche Arbeitspraxis von
Menschen in der Versicherungsbranche besonders wichtig ist.
Kursteilnehmer erfahren in dieser Lehrveranstaltung
praxisbezogene Informationen über die einschlägige
OGH-Judikatur.

Der Kursinhalt ist so aufbereitet, dass er auch für
Nicht-Juristen leicht verständlich ist und
behandelt die folgenden Themen:

  • Rechtsfragen zu allen Arten der Vertragsbeendigung
  • Korrekter Inhalt und die Auslegung von
    Kündigungserklärungen
  • Die Zurückweisung, respektive Ablehnung fehlerhafter
    Kündigungen
  • Was ist in Sachen Dauerrabatte erlaubt?
  • Storno bei vinkulierten Verträgen
  • Ablauf-, Schadensfall- und Besitzerwechselkündigung
  • Rücktrittsrecht VN gemäß §5cVerVG neu

 

Dieses Seminar wird mit 5,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.11.2021
09.00 – 16.30 Uhr
WIFI Mödling

Der Versicherungsantrag unter Berücksichtigung der IDD

Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern alle wichtigen
Punkte rund um einen IDD-konformen Versicherungsantrag.

Es behandelt die Themenkreise:

  • Vom Kundenkontakt bis zur Polizzenzusendung
  • Vollmachtverwendung
  • Worauf ist bei der Antragsannahme zu achten?
  • Wie dokumentiert man, um für eventuelle Kontrollen
    gewappnet zu sein?
  • Welche Dokumente sollte man verwenden?
  • Worauf ist beim Kundengespräch besonders zu achten?
  • Welche Informationen muss der Kunde erhalten?
  • Welche Unterlagen müssen dem Kunden
    ausgehändigt werden?

Alle Seminarteilnehmer sind dazu eingeladen,
sich aktiv unter Einbringung eigener Erfahrungen
an der Diskussion zu beteiligen.

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
und 3 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Neunkirchen

Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen auf
den Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes
von 2012 und den Gestaltungsmöglichkeiten
der privaten BU-Absicherung.
Des Weiteren werden Alternativ-Produkte eingehend beleuchtet.
Praxisnah und anhand von Leistungsfall-Beispielen erfahren
Sie außerdem Wissenswertes über den grundsätzlichen
BU-Leistungsfall, die Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
sowie die BU-Versicherung im Vergleich zu
verschiedenen Alternativprodukten.

Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 6 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


10.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mödling

Personenversicherung und IDD

In diesem Seminar profitieren Teilnehmer von
neuen Ansätzen für erfolgreiche Abschlüsse in
den Personenversicherungssparten.

Im Fokus der Lehrveranstaltung stehen die wichtigsten
Leistungen der gesetzlichen Unfall- und Pensionsversicherung.

Sie versucht die Unterschiede zwischen Sach- und
Personensparten aus Kundensicht durch Klärung
folgender Punkte herauszuarbeiten:

  • Zielgruppenspezifische Leistungsunterschiede der
    österreichischen Sozialversicherung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Gesetzliche Pensionsversicherung
  • Gesetzliches Pensionskonto
  • Die Berechnung der Leistungen der
    gesetzlichen Sozialversicherung und der
    daraus entstehenden Lücken
  • Berechnung von Pensionsansprüchen
  • Berechnung der Leistung bei langer Krankheit


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.

 


11.11.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Gmünd

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


11.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Mistelbach

Beratungsgrundlagen in der gesetzlichen Sozialversicherung

Dieses Seminar verschafft Überblick über Aktuelles aus dem Sozialversicherungsbereich in Hinblick auf:

  • Funktionsweisen des gesetzlichen Pensionskontos
  • Hochrechnung von Pensionsansprüchen
  • Auswirkungen der jüngsten Pensionsreform
  • Regelungen zum Pensionsantrittsalter
  • Ersatz- und Versicherungszeiten im Pensionssystem
  • Arbeitsunfähigkeitspensions-Parameter
  • Sozialversicherungsleistungen bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Sozialversicherungsleistungen bei langer Krankheit sowie Erbrecht
  • Hinterbliebenenleistungen und deren Auswirkungen auf
    Ablebensversicherungssummen


Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
und 1,5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.

 

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


19.11.2021
08.30 – 17.00 Uhr
WIFI Gänserndorf

Beschwerdemanagement für Versicherungsagenten

Gewinnen Sie Überblick darüber, wie Konfliktfallen
vermieden werden können und wie durch Sprache
das Verhalten gesteuert werden kann.
Das Erkennen relevanter Bedürfnisse in unterschiedlichen
Situationen von Beschwerdeführern führt zum Erfolg in
langfristigen Kundenbeziehungen.

Kursteilnehmer erlernen die Instrumente der
Beschwerdebehandlung insbesondere mit Schwerpunkt
auf den Fünfsatz, die Selbstwertsteuerung sowie positives
Denken und Handeln. Denn der Ton macht die Musik
oder „Wie auch schlechte Nachrichten gut klingen ...“

Dieses Seminar wird mit 7 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.12.2021
16.00 – 19.30 Uhr
WIFI Mödling

Vermögenschadenhaftpflichtversicherung

Wegen der Komplexität des Faches legt dieses Seminar
besonderen Wert auf praxisnahe Tipps und Ratschläge und
konzentriert sich dabei besonders auf drei Themenkomplexe:

  • Die Klassiker – Rechtsanwälte, Treuhänder und
    Großschadenverträge
  • Die Eigenen – Pflichthaftpflichtversicherung für
    Versicherungsagenten
  • Die Exoten – persönliche D&O und was sonst noch alles möglich ist


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


Oberösterreich

31.05.2021
09.00 – 12.30 Uhr
Onlineseminar

Risikomanagement und Controlling für Versicherungsagenten

Wie kann ich Risiken managen und mein
Unternehmen aktiv steuern? Dieser und vielen
weiteren Fragen geht Dr. Stefan Mayr auf den Grund.
Er gibt konkrete Tipps, wie Sie in Ihrem Unternehmen
ein geeignetes Risikomanagement installieren und mit
einfachen Controlling-Instrumenten steuern können.

Inhalte:

  • Was ist Risikomanagement?
  • Wo liegen meine betrieblichen Risiken?
  • Welche Bedeutung hat meine Bonität?
  • Wie sieht Controlling und Finanzplanung für
    Versicherungsagenten aus?
  • Wie hoch sind meine geplanten Aufwendungen und
    mein Umsatz?
  • Wie viel Sozialversicherung und Einkommenssteuer
    fallen an?
  • Welche Investitionen kann ich mir leisten?
  • Wie kann ich meine Ziele erreichen?
  • Wo liege ich mit meinem Unternehmen unterjährig?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


31.05.2021
13.30 – 17.00 Uhr
Onlineseminar

Steuerrecht für Versicherungsagenten

In diesem Seminar erklärt Privatdozent
MMag. Dr. Ernst Marschner LL.M wie Sie als
Versicherungsagent eigene steuerliche Angelegenheiten
optimieren – etwa durch Absetzbarkeit von Ausgaben –
oder die Auswahl der richtigen Rechtsform
(GmbH statt Einzelunternehmen etc.).
Dabei erläutert der Experte sowohl einkommensteuerliche
als auch umsatzsteuerliche Fragestellungen.
Selbst von Kunden abgeschlossene Versicherungsverträge
haben steuerliche Folgen, von denen typische
Aspekte beleuchtet werden.

Inhalte:

  • Erlernen steuerlicher Grundsätze
  • Steuerliche Optimierung des eigenen Unternehmens,
    etwa durch Wahl der Rechtsform aus steuerlicher Sicht
  • Steuerliche Aspekte des Versicherungsagenten-Büros,
    Absetzbarkeit von Ausgaben, PKW etc.
  • Umsatzsteuerliche Themen aufgrund der gesetzlichen
    Befreiung von der Umsatzsteuer
  • Unternehmensrechtliche Fragestellungen
  • Steuerlicher Background für Kundengespräche, steuerliche
    Aspekte für den Kunden aus den vermittelten
    Versicherungsverträgen


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.06.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Vermeidung von Schäden im Grundbau – Relevanz für die Versicherungswirtschaft

DI Dr. Anton Zaussinger erläutert die wichtigsten
Fachausdrücke der Geotechnik im Zusammenhang
mit dem Versicherungswesen. Dabei lernen Sie die
häufigsten Schadensmechanismen der Geotechnik
anhand ausgewählter Praxisbeispiele kennen.

Inhalte:

  • Wie lauten die Inhalte eines geotechnischen
    Gutachtens laut ÖNORM?
  • Wie ist ein Baugrund laut ÖNORM zu untersuchen?
    Sie wissen nach dem Besuch des Seminars unter anderem
    die Bedeutung der Begriffe Setzung, Grundbruch,
    Rutschung oder Geländebruch. Zudem können Sie
    prüfen, ob ein geotechnisches Gutachten auf Basis
    der ÖNORMEN erstellt wurde.
  • Sie lernen die gebräuchlichsten Verfahren für Feld- und
    Laborversuche in der Bodenmechanik im Überblick kennen.
  • Sie diskutieren die häufigsten Schadensmechanismen der
    Geotechnik anhand von ausgewählten Praxisbeispielen.
  • Welche Gefahren können für ein Bauwerk im
    Zusammenhang mit Boden und Wasser entstehen?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.06.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Sichtweise und Praxis eines medizinischen Gutachters

Versicherungsagenten werden oft mit
Ersteinschätzungen hinsichtlich der Einholung
medizinischer Gutachten konfrontiert.
Dr. Klaus Kirschbichler erklärt in diesem Seminar
zu welchen Themenbereichen medizinische Gutachten
eingeholt werden können und wie die Abgrenzung zu
sogenannten Gefälligkeitsgutachten erfolgt.
Lernen Sie als Versicherungsagent die Arbeits- und
Sichtweise eines medizinischen Gutachtenserstellers
besser kennen.

Inhalte:

  • Aspekte der Gutachtenserstellung
  • Medizinische Gutachten vom Freizeitunfall bis
    zur Berufsunfähigkeit
  • Gutachtenserstellung bei beabsichtigter Inanspruchnahme
    von Versicherungsleistungen
  • Medizinische Gutachten im Unfallbereich


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.09.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Rücktrittsrechte im Versicherungsvertragsrecht

Belehrungen, Voraussetzungen, Rechtsfolgen –
Rücktrittsrechte spielen eine essenzielle Rolle im
Versicherungsvertragsrecht.
Mag. Rainer Hochstöger erklärt, dass diese sowohl
für das Versicherungsunternehmen als auch für den
Versicherungsnehmer ein zweckdienliches Rechtsinstrument
sind, einen Versicherungsvertrag zu beseitigen.
Worauf Rücksicht genommen werden muss, welche
Belehrungen erteilt werden müssen und welche Fehler
vermieden werden sollten, erfahren Sie in diesem Seminar.

Inhalte:

  • Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten und
    das damit verbundene Rücktrittsrecht
  • Rücktrittsrechte nach dem Versicherungsvertragsgesetz
  • Rücktrittsrechte bei Fernabsatzverträgen
  • Rücktrittsrechte bei Prämienverzug
  • Voraussetzung für die Leistungsfreiheit des
    Versicherungsunternehmens


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


15.09.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Update Schadenersatz- und Haftpflichtrecht

Rechtsanwalt Manuel Traxler LL.M. LL.B. BSc. akad. Vkfm.
erläutert aktuelle Entwicklungen im Schadenersatzrecht
(Haftpflichtrecht) und deren Auswirkungen
auf die Praxis im Versicherungsbereich.
Auch aktuelle Entwicklungen im Schadenersatzrecht
(Haftpflichtrecht) anhand der Rechtsprechung und deren
Praxisauswirkungen im Versicherungsbereich stehen
bei diesem Seminar im Fokus.

Inhalte:

  • Allgemeines und Grundlagen zum Schadenersatz- und
    Haftpflichtrecht
  • Tendenzen und Entwicklungen im Schadenersatz- und
    Haftpflichtrecht anhand aktueller Rechtsprechung
  • Auswirkungen auf die Praxis im Versicherungsbereich


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


13.10.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Berufsunfähigkeit einfach erklärt

Vertrauen bei Kunden erreichen Sie durch
Verständlichkeit. Das weiß Referent Michael Roth, MBA.
Er erklärt, wie Sie diese Verständlichkeit perfektionieren,
indem Sie transparent, nachvollziehbar und mit klarer
Sprache präsentieren. Mit überzeugender Rhetorik,
bildhaften Beispielen und Fällen aus der Praxis verstehen
Sie es, komplexe Zusammenhänge deutlich darzustellen
und allgemein verständlich zu machen. Mit dieser
Gesprächsführung heben Sie sich deutlich von der
Konkurrenz ab. Indem Sie das Gehörte sofort 1:1
in der Praxis umsetzen, steigern Sie die Kundenzufriedenheit
und erhöhen die Abschluss-Quote.

Inhalte:

  • Warum kaufen Kunden Versicherungen?
  • Warum werden Sachversicherungen gekauft,
    Personenversicherungen aber eher nicht?
  • Wünsche- und Bedürfnistests mit Fokus auf die
    Arbeitskraft der Kunden durchführen
  • Mit einfachen und verständlichen Fragen das Risiko der
    Berufsunfähigkeit bewusst machen
  • Die Leistungen der gesetzlichen Pensionsversicherung
    für den Versicherungsfall der geminderten Arbeitsfähigkeit
    für die unterschiedlichen Gruppen – Arbeiter und
    Angestellte, Selbstständig Erwerbstätige und
    Landwirte kennenlernen
  • Praktische Beispiele selbst durchrechnen lernen
    (daher bitte einen Taschenrechner zum Seminar mitbringen)
  • Ein verständliches Beratungsgespräch mit einfachen Bildern
    und Unterlagen führen können


Dieses Seminar wird mit 6,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


25.11.2021
09.00 – 12.30 Uhr
WIFI Linz

Aktuelle Versicherungsthemen mit Hauptaugenmerk auf die Deckungsablehnung

KommR Martin Kirchmayr Akad. VkfM/FDL legt den
Schwerpunkt dieses Seminars auf die Deckungsablehnung
nach § 12 VersVG (Deckungsanspruch).
Immer wieder argumentieren Versicherungsunternehmen
mit „zu späten Schadenmeldungen“. Aus diesem Grund
ist ein fundiertes Wissen über Fristen im Schadenfall von
großer Bedeutung. Der Referent erklärt auf Grundlage
praktischer Fälle, welche Möglichkeiten bestehen, um auch
in diesen Fällen eine Deckung zu bekommen.

Inhalte:

  • Erklärung des § 12 VersVG inklusive aktueller
    Entscheidungen
  • Fristenhemmung
  • Qualifizierte Ablehnung
  • Was ist bei der Präklusionsfrist zu beachten?


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


25.11.2021
13.30 – 17.00 Uhr
WIFI Linz

Datenschutz – was ist zu beachten?

Seit 25.05.2018 ist die DSGVO in Kraft.
Seither hat sie das Datenschutzrecht grundlegend
reformiert. Die DSGVO betrifft alle Unternehmen,
die personenbezogene Daten verarbeiten – unabhängig
von Größe und Branche. Bei Verstößen gegen die
Vorgaben der DSGVO drohen neben Imageschäden
auch Strafen bis zu 20 Millionen Euro. Durch die DSGVO
wurde das Datenschutzrecht grundlegend verändert.
In diesem Seminar vermittelt Mag. Peter Neumann einen
Überblick über die wichtigsten Punkte, die Sie zum Thema
Datenschutz beachten müssen.

Inhalte:

  • Anwendungsbereich der DSGVO
  • Begriffe und Grundlagen
  • Verarbeitungsgrundsätze
  • Rechte der betroffenen Personen
  • Pflichten des Verantwortlichen
  • Dokumentationspflichten
    (Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten)


Dieses Seminar wird mit 3,15 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


Salzburg

19.05.2021
Teil 1: 9.00–17.00 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


20.05.2021
Teil 2: 09.30 – 11.45 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


21.05.2021
Teil 3: 09.30 – 11.45 Uhr
Onlineseminar

Die häufigsten Ablehnungsgründe der Versicherer unter die Lupe genommen

3-teiliges Onlineseminar:

  • Nach welchen Kriterien werden Fälle abgelehnt?
  • Wie können Ablehnungen nachvollzogen werden?
  • Gibt es Vorgaben innerhalb der Versicherungsunternehmen?

Fragen wie diese und Auswege aus diesen Fällen werden in dem
Seminar mit Gerhard Veits (Veits & Wolf) erörtert.

Das gesamte Onlineseminar (alle drei Teile) wird mit
2 h für das Modul 1und 4,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


10.06.2021
Teil 1: 9.00–12.15 Uhr
WIFI Salzburg

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis / Rechtsseminar

2-teiliges Tageseminar:

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis,
mit Schwerpunkt Brand-, Wasser- und Schimmelschaden-
sanierung.
Wolfgang Riesenberger ist Spezialist für Sanierung,
Renovierung und Umbau.

Als Profi gibt er Einblick in folgende Themen:

  • Ursachen
  • Leckortung
  • Sanierung


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


10.06.2021
Teil 2: 13.00–16.15 Uhr
WIFI Salzburg

Sanierung und Schadenbearbeitung aus der Praxis / Rechtsseminar

2-teiliges Tageseminar:

Alles rund um Schadenersatz, Vertragsrecht, Vorsatz,
grobe Fahrlässigkeit nach § 61 VersVG,
Rechtschutzversicherung und Erfüllungsgehilfenhaftung
gem. § 1313 ABGB.
Mag. Daniel Maurer ist Jurist in der Salzburger Kanzlei Schöpf & Maurer Rechtsanwälte.


Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


23.06.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Unternehmensnachfolge

Das Landesgremium der Salzburger Versicherungsagenten
lädt zum Seminar rund um das Thema Unternehmensnachfolge.
Neben vielen weiteren Themen stellt die bestehende
Altersstrukturim Bereich der Versicherungsagenten
und die damit im Zusammenhang stehende Unternehmens-
nachfolge eine besondere Herausforderung dar.
Unterschiedliche Erwartungshaltungen und Vorstellungen von
Verkäufer und Käufer, die Schwierigkeit, geeignete Nachfolger
zu finden und die zu berücksichtigenden Rahmenbedingungen
sind komplex. In diesem Seminar werden die wesentlichen
Erfolgsfaktoren und Fallen im Rahmen von Unternehmens-
nachfolge präsentiert und diskutiert.

Vortragender ist Wolfgang Willim, Geschäftsführer von SEWICO.

Die Kernthemen:

  • Ausgangssituation und Erwartungen des Übergebers
    und des Übernehmers
  • Das passende Konzept – Potenziale und Fallen
  • Entwicklung eines Zeitplans – der Weg zur erfolgreichen Übernahme
  • Suchen und Finden geeigneter Nachfolger
  • Der richtige Wert des Unternehmens – Erkennen der
    Chancen
  • Die Aussichten für den Nachfolger – Übertragung Bestand,
    Kundeninformation, Prognoserechnung
  • Der Ausstieg des bisherigen Agenten
  • Rechtliche und steuerliche Aspekte


Dieses Seminar wird mit 5,5 h für das Modul 1
und 1 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen zum Seminar finden Sie bei
WIFI Salzburg.


06.07.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Die systematische Entwicklung einer Versicherungsagentur

Die Anforderungen an Versicherungsagenturen
werden immer vielfältiger. Der Verwaltungsaufwand
steigt stetig, die Kommunikationskanäle mit Kunden
werden mehr. Um als Vermittler weiter professionell
und zunehmend Vertriebserfolg zu erzielen, muss die
eigene Arbeit heute immer systematischer und strukturierter
laufen.

Wie dies gelingt, in welchen Schritten Sie mit Ihrer
Versicherungsagentur den nächsten Entwicklungsschritt
gehen können, erfahren Sie kompakt, verständlich und einfach
umsetzbar von Steffen Ritter.
Der Beratungsprofi ist Vortragsredner, Trainer und
Geschäftsführer des Institut Ritter aus
Sangerhausen, Sachsen-Anhalt.

Nutzen Sie eine große Zahl von Best practice Tipps
für Ihre Arbeit.
Strukturieren Sie den Betrieb und forcieren Sie den Vertrieb
Ihrer Agentur.

Dieses Seminar wird mit 6,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.08.2021
Teil 1: 9.00–12.15 Uhr
WIFI Salzburg

Versicherungsbetrug/Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

2-teiliges Tageseminar:

Versicherungsbetrug alles nur kein Kavaliersdelikt.
Mag. Bernhard Maier zeigt Ihnen, wie Detektive
betrügerische Machenschaften in Österreichs Unternehmen
aufdecken. Versicherungsbetrug wird häufig als Kavaliersdelikt
gesehen, von manchen Versicherungsnehmern sogar als
„sportliche Herausforderung“. Der VVO beziffert den jährlichen
Schaden, der heimischen Versicherern durch unehrliche Kunden
entsteht, mit satten 500 Millionen Euro.
Zahlen, Hintergründe und Fallbeispiele zum Massendelikt
Versicherungsbetrug erfahren Sie im Vortrag des
Berufsdetektivs Mag. Bernhard Maier
(Detektiv- und Sicherheitsagentur BM-Investigations Wien)

Dieses Seminar wird mit 3 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


02.08.2021
Teil 2: 13.00 - 16.15 Uhr
WIFI Salzburg

Versicherungsbetrug/Existenzabsicherung durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge

2-teiliges Tageseminar:

Die Schwerpunkte des Seminars „Existenzsicherung
durch private Berufsunfähigkeits-Vorsorge“ mit
DI (FH) Christian Kickinger liegen auf den Auswirkungen
des Sozialrechtsänderungsgesetzes 2012, den
Gestaltungsmöglichkeiten der privaten BU-Absicherung
und praxisnaher Leistungsfall-Beispiele.

Die Auswirkungen des Sozialrechtsänderungsgesetzes 2012

  • Gesetzeslage und Erläuterung der BU-/Invaliditätspension neu
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Zugangsvoraussetzungen für die BU-/Invaliditätspension
  • Berechnung der BU-Lücken

Private BU-Absicherung

  • Die Zielgruppen der BU
  • Definition der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Berufe und deren Einstufung
  • Abstrakte vs. konkrete Verweisbarkeit
     
  • Gestaltungsmöglichkeiten von BU-Tarifen
  • Nachversicherungsmöglichkeiten im Rahmen der BU
  • Zusatzbausteine der BU-Versicherung
  • Prämienunterschiede der BU-Versicherungen
  • Unterschiedliche Überschusssysteme

Der BU-Leistungsfall

  • Der Ablauf von Leistungsfällen
  • Praxisbeispiele zu Leistungsfällen


Dieses Seminar wird mit 1 h für das Modul 1
und 2 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


16.09.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Ist die klassische Lebensversicherung am Ende?

Die Lebensversicherung war lange Zeit
eine der liebsten Geldanlagen. Doch aufgrund
chronischer Niedrigzinsen geht der Reiz verloren
und sie ist nur mehr schwer bis gar nicht über
Erträge und Steuervorteile zu verkaufen. Erst wenn
sie ein Problem der Kundschaft löst, ist diese wieder
die richtige Wahl. Darum wird Michael Roth, MBA in
diesem Seminar folgende Fragen beantworten:

  • Warum fragen meine Kunden nicht von sich aus
    nach einer Lebensversicherung?
  • Welche Gründe und Nutzenargumente sprechen
    für eine Lebensversicherung?
  • Was sind die Voraussetzungen und Leistungen der
    gesetzlichen Pensionsversicherung bei Verlust
    der Arbeitskraft und im Todesfall?
  • Wie werden die Leistungsansprüche berechnet?
  • Wie berechne ich die richtigen Versicherungssummen
    für die Schließung der Leistungslücken?
  • Welche Fragen stelle ich der Kundschaft, damit diese
    ihr finanzielles Problem im Schadenfall versteht?
  • Welche einfachen Bilder bzw. Zeichnungen helfen mir
    bei der Gesprächsführung?


Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


20.10.2021
9.00–17.00 Uhr
WIFI Salzburg

Sachversicherung für Privatkunden

Haushalt, Eigenheim und Privathaftpflicht
strukturiert und korrekt versichern inkl. einschlägiger
Normen im VersVG. Die Vortragende Sabine von
Amelunxen, LL.M. geht dabei auf folgende Inhalte ein:

  • Die Sachversicherung und Rechtsgrundlagen im VersVG zur
    Schadenversicherung
  • Systematischer Zugang zur richtigen Deckung in der
    Sachversicherung
  • Versicherte Sachen in der Haushalt- und
    Eigenheimversicherung
  • Wertermittlung der versicherten Sachen
  • Versicherte Risiken und erweiterte Deckungen
  • Obliegenheiten, Grobe Fahrlässigkeit
  • Die Haftpflichtversicherung im Zusammenspiel der
    Deckung und Haftung
  • Deckungsrelevante Faktoren der Privat- & Sporthaftpflicht
    sowie Haus- & Grundbesitz-HP
  • Gefährliche Deckungslücken und Ausschlüsse
  • Praktikable Lösungsansätze zur korrekten Deckung


Dieses Seminar wird mit 1,5 h für das Modul 1
und 5 h für das Modul 2 als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


Steiermark

27.05.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

Sozialversicherungswissen als Basis für den Vorsorgeverkauf

Inhalte des Seminars:

  • Unterschied Sach- und Personensparten
  • Zielgruppenspezifische Leistungsunterschiede
    der Österreichischen Sozialversicherung
  • Berechnung der Leistungen der gesetzlichen SV
    und die daraus entstehenden finanziellen Lücken für ihre Kunden
  • Berechnung von Pensionsansprüchen inkl. Regelung
    zum (vorzeitigen) Pensionsantritt
  • Leistungen bei langer Krankheit
  • bildhafte Darstellung dieser Lücken, um Emotionen bei
    der Kundschaft und das Bedürfnis nach Absicherung
    zu wecken


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


24.06.2021
13.00 – 19.00 Uhr
FH Joanneum

Feuer-, Sturm- und Leitungswasserversicherung

Die Teilnehmer erlangen Fachkompetenz und
Verständnis für die komplexe Materie der
Feuer-, Sturm- sowie Leitungswasserversicherung
u. a. aus Sicht der Schadenabteilung.
Weiters verinnerlichen sie systematisch und
praxisbezogen Grundkenntnisse anhand von
konkreten Schadenbeispielen und erreichen
somit eine sichere Handhabung für die tägliche Arbeit.

Inhalte:

  • Versicherte Gefahren
  • Ausschlüsse
  • Obliegenheiten
  • konkrete Schadenbeispiele
  • grobe Fahrlässigkeit
  • Regressgründe und Vorgehen
  • Versicherungswert und Entschädigungsleistung


Dieses Seminar wird mit 5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.

 


24.06.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Ende mit Schrecken ...?“

Rechtsfragen der Beendigung von Versicherungsverträgen
anhand der OGH-Judikatur für die Praxis

Das weite Feld der Kündigungen und Rücktrittsrechte
ist komplex. Das Seminar deckt einen für die
tägliche Arbeit in der Praxis besonders wichtigen
Themenbereich ab.

Teilnehmer erhalten – durchwegs auf Basis der
einschlägigen OGH-Judikatur – umfassende, systematisch
aufbereitete und speziell auch für Nichtjuristen verständliche,
praxisbezogene Informationen.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


04.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Berufsethik & Beschwerdemanagement

Es geht um die Verbindung von wirtschaftlichem
und ethischem Handeln. In „Sicherheitsbranchen“
stehen vor allem die Tugenden Vertrauen und das
Management von Verantwortung im Fokus.
Business Ethik ist ein wichtiger Präventionsfaktor
zur Vermeidung möglicher Beschwerdekosten.
Doch die positive Behandlung einer Beschwerde
trägt dazu bei, die Kundenbeziehung zu erhalten und
in vielen Fällen sogar die Kundenbindung zu steigern.

Die Teilnehmer lernen Methoden kennen, mit denen sie
jede Beschwerde wertschätzend bearbeiten können.
So vermeiden sie, dass sich die Kunden- beziehung trübt
oder gar dauerhaften Schaden nimmt.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


12.10.2021
09.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Nicht erst aus Schaden klug werden!“

Korrekte Beratung bei Vertragsabschluss
vor dem Hintergrund der OGH-Judikatur zu
Schadensfällen für die Praxis


Die wichtigste Frage für Versicherungs-Kunden ist:
„Zahlt der Versicherer?“
Die Antwort hängt dabei davon ab, ob den Kunden der
„richtige“ Vertrag vermittelt wurde. Um ausreichend und
korrekt zu beraten, müssen Fehler beim Vertragsabschluss
vermieden werden und die OGH-Judikatur zur Leistungspflicht
des Versicherers genauestens bekannt sein.

Inhalte: In dieser Veranstaltung wird die aktuelle
OGH-Judikatur rund um den fehlerfreien Vertragsabschluss
und zu Schadensfällen/Leistungspflichten des Versicherers
quer durch die wichtigsten Sparten dargestellt.

Dieses Seminar wird mit 6 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


29.10.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Unternehmens- und Insolvenzrecht

Die Entscheidung, in welcher Rechtsform ein
Unternehmen geführt werden soll, hat persönliche,
finanzielle, steuerliche und rechtliche Folgen.
Die optimale Rechtsform gibt es nicht.
Jede Rechtsform hat Vor- und Nachteile –
nur kennen muss man sie.

Das Seminar bietet eine umfassende
Einführung in die Themen:

  • Gesellschaftsform
  • Gründung
  • Haftung
  • Vertretungsbefugnis und Gewinnverteilung
  • Verfahrensabläufe
  • Arten von Sanierungsverfahren
  • Auswirkungen auf betroffene Unternehmen


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


09.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Richtig Kosten ermitteln und abdecken

Dieses Seminar ist vor allem für Berufseinsteiger geeignet!
Der Schwerpunkt liegt auf den Kosten – Umfang und Begriff
von Kosten und vor allem, wie die eigenen Kosten ermittelt
werden können bzw. wie viel Umsatz zur Abdeckung der
Kosten notwendig ist.
Weiters lernen die Teilnehmer die
Grundlagen der Buchhaltung kennen und welche Systeme
der Buchhaltung es gibt.
Einen weiteren Schwerpunkt bildet
die Finanzierung – Ermittlung des Finanzbedarfs und
das Gespräch und der Umgang mit der Bank.

Zu allen Themen werden Beispiele aus der Praxis gebracht.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


11.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Arbeitsrecht

Inhalte des Seminars sind die grundlegenden
Bestimmungen des österreichischen Arbeitsrechts
unter Einbezug der für die Versicherungsagenten
geltenden Handelskollektivverträge.

Folgende Themen werden u. a. behandelt:

  • erster Dienstnehmer
  • Kollektivvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Urlaub
  • Krankenstand
  • Arbeitszeit
  • richtige Beendigung von Dienstverhältnissen u. v. m.


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


18.11.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WIFI Graz

Handelsvertreterrecht

Der Seminartag ist in zwei Blöcke gegliedert:
Der erste Block setzt sich mit dem Handelsvertreterrecht
im Allgemeinen auseinander und die Grundkenntnisse
werden vermittelt. Dies betrifft insbesondere wesentliche
Punkte der Vertragsgestaltung, die Provision, Auflösungs-
möglichkeiten eines Vertragsverhältnisses, den Ausgleichs-
anspruch etc.
Der zweite Teil des Seminars setzt sich intensiv mit den
Spezialbestimmungen des Handelsvertretergesetzes
für Versicherungsvertreter auseinander.

Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


24.11.2021
14.00 – 22.00 Uhr
WIFI Graz

Steuerrecht

Die Steuerreform 2020–2022 bringt auch für
Versicherungsagenten wesentliche Neuerungen!
Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, lohnt sich
jedenfalls ein Update im Steuerrecht. Ob angestellt
oder selbstständig – das Steuerrecht birgt für jeden
gewisse Tücken.

Dieses Seminar bringt folgende wesentliche
Grundlagen nahe:

  • Ertragssteuer (Werbungskosten, Betriebsausgaben,
    Reiseaufwand, branchenrelevante Änderungen
    durch die Steuerreform, ...)
  • Körperschaft- steuer
  • Umsatzsteuer (Vorsteueraufteilung § 12 UStG bei mehreren Tätigkeiten, unechte Steuerbefreiung,Kfz, ...)
  • NEUFÖG – steuerliche Förderungen bei Neugründung u. v. m.


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 1
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


07.12.2021
08.00 – 17.00 Uhr
WKO Steiermark

„Ist die Lebensversicherung am Ende?“

Biometrische Risiken – einfach und verständlich erklärt

Inhalte des Seminars:

  • Warum fragen meine Kunden nicht vonsich aus
    nach einer Lebensversicherung?
  • Welche Gründe und Nutzenargumente sprechen
    für eine Lebensversicherung?
  • Was sind die Voraussetzungen und Leistungen der
    gesetzlichen Pensionsversicherung bei Verlust der
    Arbeitskraft und im Todesfall?
  • Wie werden die Leistungsansprüche berechnet?
  • Wie berechne ich die richtigen Versicherungssummen
    für die Schließung der Leistungslücken?
  • Welche Fragen stelle ich meinen Kunden, damit diese ihr
    finanzielles Problem im Schadensfall verstehen?
  • Welche einfachen Bilder und Zeichnungen helfen mir bei
    der Gesprächsführung?


Dieses Seminar wird mit 7,5 h für das Modul 2
als Nachweis anerkannt.


Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Seminarfolder.


Tirol

Vorarlberg